Resümee der Interview-Serie „Als Mama erfolgreich bewerben und verhandeln“

  • Was deine ersten Schritte sind, um in den Bewerbungsprozess zu gehen
  • Wie die rechtliche Situation ist und 
  • Wie du einen Arbeitsplatz findest, der zu dir passt. 

 

 

 

Abonniere den Podcast bei Stitcher. (Android)

Abonniere den Podcast bei iTunes. (iOS) 

 

Shownotes #035 So findest du als Mama den Arbeitsplatz, der zu dir passt

In den letzten Wochen gab es verschiedene Interviews für dich als Mama zum Thema Bewerbung und erfolgreich verhandeln. Heute ist es an der Zeit aus diesen Interviews zusammen zu fassen: wie du als Mama den Arbeitsplatz finden kannst, der zu dir und deiner Familie passt.

Bei dem Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie geht es schließlich auch darum, welche Rahmenbedingungen dazu führen, dass es für dich leicht geht. Dazu brauchst du einen Arbeitsplatz, der zu dir und deinen Rahmenbedingungen passt.

In dem Interview mit Tanja Herrmann-Hurtzig sprach ich darüber, wie du als Mama am besten in den Bewerbungsprozess rein gehen solltest. Wichtig ist, dass du dir vorher Gedanken machst, wo deine Kinder sind, wenn du arbeiten gehst. Aus meiner Sicht ist das eine Familienentscheidung – vorausgesetzt du lebst in einer Partnerschaft bzw. der Vater lebt mit vor Ort. Bei den wenigsten Arbeitsplätzen kannst du deine Kinder mit nehmen zur Arbeit.

Daher ist die Frage: Wo sind die Kinder, wenn du arbeiten gehst? Ist es möglich, dass der Vater die Betreuung übernimmt? Gibt es Familienangehörige? Oder wollt ihr eine Kita, eine Tagesmutter oder einen Spielkreis in Anspruch nehmen? Diese Gedanken kannst du dir gar nicht früh genug machen. Aus meiner Sicht ist es schwer, hier eine definitive Entscheidung zu treffen, wenn dein jüngstes Kind erst wenige Monate alt ist. Dennoch ist es hilfreich sich immer wieder zu überlegen, welche Optionen es gibt. D.h. informiere dich, welche Angebote es gibt. Sprich mit dem Vater der Kinder darüber, was zu eurer Familie und eurer Situation passt.

Macht einen Kassensturz und überlegt euch, wie viel Geld ihr monatlich braucht. Setzt Prioritäten. Könnt und wollt ihr euren Lebensstandard runter schrauben? Mit der Idee, dass einer oder beide weniger arbeiten und die Betreuung der Kinder selbst übernehmt. Oder ist dies nicht möglich oder gar nicht eurer Wunsch? Klarheit ist hier wichtig. Das ist die Basis für deinen Wiedereinstieg.

In den Interviews mit Silke Grotegut sprach ich über die optimale Bewerbungsmappe. Hier wurde klar, dass wie wichtig die Wirkung deiner familiären Situation ist. Unter dem Strich sind deine Kinder nicht relevant für deinen Arbeitgeber. Interessant für ihn ist, wann kannst du zuverlässig arbeiten. Und welchen Mehrwert bietet deine Arbeitskraft dem Unternehmen. Silke gab Tipps, wie du deine Familiensituation in deine Unterlagen formulieren kannst. In der Episode #029 und #030 kannst du dir die Details anhören. Rechtlich gilt: Elternzeiten müssen im Lebenslauf nicht angegeben werden. Das Arbeitsverhältnis besteht weiterhin und kann daher im Werdegang ohne Unterbrechung angegeben werden.

Mit Mirjam Niedermeier sprach ich über Details im Vorstellungsgespräch. Hier solltest du als Mama drauf gefasst sein, dass sie dich nach der Betreuung deiner Kinder fragen. Hier kannst du kurz und klar antworten. Das Thema Betreuung sollte keinen zu großen Raum im Gespräch einnehmen. In einem Vorstellungsgespräch geht es darum, rauszufinden, ob die Bewerberin in das Team und in das Unternehmen passt. Deine Antworten sollten damit den Fokus darauf haben, welchen Mehrwert du als Person bieten kannst.  

Wichtig ist für dich zu wissen:

  • Das „Recht der Lüge“ gibt Schutzhilfe und erlaubt es dir, auf Fragen zu lügen, die nichts mit der beruflichen Qualifikation zu tun haben.
  • Ein abgeschlossener Arbeitsvertrag wird durch eine Notlüge auf eine unzuverlässige Frage, nicht anfechtbar.
  • Du kannst auf Fragen wie z.B. Kinderwunsch gar nicht antworten, also deine Antwort verweigern oder Notlügen.

 

Um dich erfolgreich zu verkaufen, brauchst du Selbstbewusstsein. Wenn du weißt, was du willst, kannst du dich mit deinem Selbstwert präsentieren. Gerade für Initiativbewerbungen ist dies notwendig. Cathrin Eggers gab in ihrem Interview Tipps, wie du hier vorgehen kannst. Ihr wichtigster Rat: traue dich und rufe die interessanten Unternehmen kann.

Wenn du noch nicht weißt, was du wirklich willst, dann buche hier ein kostenfreies Strategiegepräch mit mir. Wir treffen uns in einem digitalen Raum und finden heraus, was deine nächsten Schritte sind. Damit du weißt, was du willst. Und damit du weißt, wie du dort hin kommst.

Gerade, wenn es zum Thema Gehaltsverhandlungen kommt, brauchst du Sicherheit. Du musst dich selbstbewusst präsentieren und wissen, was du verdienst. Susanne Thielecke hat hierzu in ihrem Interview viele Anregungen gegeben. Eine Recherche vorab, wie viel Gehalt im Durchschnitt gezahlt wird, ist hilfreich.

Für Mamas, die sich nicht neu bewerben, sondern ihren Wiedereinstieg nach der Elternzeit planen, sprach Sabrina Klix. Sie empfiehlt dir den Kontakt mit deinem Arbeitgeber in der Elternzeit regelmäßig zu pflegen. Mit der Idee dran zu bleiben, Dinge mitzubekommen und dich immer wieder in Erinnerung zu rufen. Für das Gespräch zum Wiedereinstieg solltest du dir vorher die Lösung für dich überlegen. Du kannst nicht erwarten, dass dein Arbeitgeber dir deine Lösung sucht. Überlege wie deine bisherige Arbeit aufgeteilt werden kann. Mit wie vielen Stunden du zu welchen Zeiten wieder kommst und welche Aufgaben du übernimmst.

Du findest den Arbeitsplatz, der zu dir passt, indem du

1. weißt, was du willst

2. rausfindest, welche Rahmenbedingungen du brauchst

3. dein Selbstwert kennst und Selbstbewusst nach Außen trägst

 

In einem gratis Strategiegespräch bringe ich dich einen Schritt weiter zu deinem Mama-Konzept. Buche dir hier einen Termin. 

 

Links:

Das kostenfreie Strategiegespräch kannst du hier buchen. 

 

 

Wo findest du mehr zu Finde dein Mama-Konzept und mir?

Auf meiner Homepage

Ich freue mich über dein LIKE auf meiner Facebook Fanpage

Gestalte den Podcast aktiv mit, stelle Fragen und gebe Themenwünsche an in der Facebook Podcast Gruppe

Du möchtest mehr über mich und meinen Werdegang erfahren? Dann klicke hier Xing Profil oder hier

Du interessierst dich für meine Online-Coaching Angebot? Dann schaue dir die Coachingpakete an. Hier findest du auch die Anmeldung für ein kostenfreies Strategiegespräch. 

Hier findest du eine Anleitung wie du eine Bewertung bei iTunes schreiben kannst. Auch möglich, wenn du noch keine Apple ID hast und kein Mac User bist.

 

Hole dir hier das kostenfreie eBook „45 Vereinbarkeits-Hacks – Für mehr Balance zwischen Familie und Beruf“. 

 

 

Trage dich hier ein und du bekommst Zugang zu 45 Vereinbarkeits-Hacks.

So erschaffst du dir Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das kostenfreie eBook für mehr Leichtigkeit im Mama Alltag. 

Bitte bestätige den Button, in der E-Mail, die ich dir gerade geschickt habe