Grenzen ziehen und die Verantwortung für sich selbst tragen

Du erfährst:

  • wie du mit der Herausforderung des Nein Sagens umgehen kannst, 
  • welche Ursachen es haben kann, dass dir das Nein sagen schwer fällt
  • und wie du lernen kannst, nein zu sagen. 

#115 Nein! Wie du Grenzen ziehst und nein sagen lernst 

Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist einfacher, wenn du nein sagen kannst. Fällt es dir leicht nein zu sagen? Oder eher schwer? Erstmal zu beobachten, wie oft du nein und wie oft du ja sagst, ist ein erster Schritt.

Mir geht es in dieser Episode nicht darum, dass du so oft wie möglich nein sagst. Mein Ziel ist es, dass jede nur dann ja sagt, wenn sie auch ja meint und das ja will. Stichwort Selbstbehauptung. Wenn du innerlich klar bist und dir selbst vertraust, dann kannst du dich selbst behaupten. Und an den “richtigen” Stellen nein sagen. 

I

Ursachen für das Ja sagen oder warum Nein sagen so schwer ist

  • Oft sagen wir Ja, damit wir den Erwartungen des Gegenübers erfüllen. Aus Angst ein Nein könnte den anderen enttäuschen. Wir sind soziale Wesen und wollen Teil des sozialen Gefüges sein. Enttäuschungen können im schlimmsten Fall zu einem Ausschluss führen.
  • Mangel an Prioritätensetzung. Wir reagieren schnell auf Anfragen von Anderen. Wollen unterstützen, haben Lust die Aufgabe zu übernehmen. Ein bewusstes Priorisieren aller Aufgaben findet meist in der ad hoc Situation nicht statt.
  • Um Prioritäten “richtig” setzen zu können, braucht es eine Vision oder ein Ziel. Eine Klarheit darüber, was ich erreichen will. Wenn diese fehlt, ist das Setzen von Prioritäten schwer. 
I

Was passiert, wenn du dich traust, dich selbst zu behaupten

In einer herausfordernden Situation, haben wir Gefühle und ordnen diesen Gefühlen dann Gedanken zu. Wir handeln dann entsprechend dieser Gedanken bzw. der gefassten Vorstellung. Wir reagieren automatisch. Entweder wir weichen zurück oder erdulden das, was da gerade passiert. Oder wir gehen in die Rechtfertigung oder greifen unser Gegenüber an. Wie so oft, hilft es, erstmal wahrzunehmen, wie wir handeln. Beobachte dich selbst, ob dieses eben beschrieben Verhalten auf dich zutrifft. 

  • Bewusst wahrnehmen, wie du selbst in schwierigen Situationen reagierst. Was sagst du? Was denkst du? Was fühlst du? 
  • Beobachte, was du erlebst. Was wiederholt sich davon? Ist es Selbstbewertung? Die Bewertung anderer? Ängste? Etc.?
  • Schau, welche Bedürfnisse dahinter liegen. Bedürfnisse können zum Beispiel: Anerkennung, Stabilität, Entwicklung, Erkenntnis, Harmonie, Liebe, Stille, Selbstachtung, Raum für sich selbst, Unterstützung, Verbundenheit, Beständigkeit, Erholung, Austausch, Beziehung, Toleranz, etc.
  • Entscheide wie du zukünftig handeln möchtest. Welches Handeln kannst du sofort umsetzen? Was ist ein kleiner möglicher Schritt für dich?
  • Probiere eine mögliche (neue) Reaktion aus. Übe! Schau, was passiert. Werde mutiger. Verhalte dich anders als bisher. Wenn wir immer das tun, was wir bisher getan haben, wird vermutlich das passieren, was bisher immer passiert ist. Verändere du eine Kleinigkeit und prüfe, was sich im Außen verändert. 
nein sagen lernen
I

Ideen, das Nein sagen zu erlernen

  • Immer erstmal nein sagen. Wir lernen nein zu sagen, indem wir nein sagen. Kann es so simple sein? 😉 Zumindest hilft es, immer erstmal nein zu denken. Du kannst danach immernoch ja sagen. Aber es mal umzukehren, also anstatt immer ja zu sagen, einfach mal einen Tag / eine Woche lang immer nein zu sagen, hilft, dass nein sagen zu lernen.
  • In dem Moment, in dem du für etwas angefragt wirst weder ja noch nein sagen. Lerne den Satz “Danke für deine Anfrage. Ich prüfe, was heute und die nächsten Tage ansteht und melde mich dann heute Nachmittag nochmal.” So verschaffst du dir Zeit eine bewusste Entscheidung zu treffen. Auch signalisierst du, dass du noch weitere Aufgaben hast. 
  • Organisiere dich, so dass du immer einen Überblick hast. Siehe dazu auch die Podcast Episode mit GTD. Wenn du ein System hast, in dem all deine Aufgaben stehen und du je nach Kontext, verfügbarer Zeit und Energie und Priorität deine Aufgaben abarbeitest, dann weißt du auch, wann du ja und wann du nein sagen solltest. 

Achtsamkeit ist hier der Schlüssel. Bewusstsein über deine Aufgaben, über die Sachen, die anstehen, helfen dir selbstbewusst und überzeugt nein zu sagen. Ich bin mir sicher, du möchtest Dinge, zu denen du ja sagst, auch gut und richtig machen. Das kannst du nur, wenn nicht mehr Dinge annimmst, als du schaffen kannst. 

Links

Buch: Das kleine Übungsheft Grenzen setzen – nein sagen (Anne van Stappen)

Episode zur Organisation #096 und #045

Episode mit Julia vom Elterngespräch Podcast #104

Trage dich hier für meinen Newsletter ein und du bekommst Zugang zu 45 Vereinbarkeits-Hacks.

Trage dich hier für meinen Newsletter ein und du bekommst Zugang zu 45 Vereinbarkeits-Hacks.

So erschaffst du dir Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das eBook für mehr Leichtigkeit im Mama Alltag. Erhalte es kostenfrei, wenn du dich in meinen Newsletter einträgst oder erwerbe es kostenpflichtig. Zusätzlich bekommst du zwei Boni. Die Checkliste "Selbstorganisation" sowie das Webinar "So geht Vereinbarkeit von Familie und Beruf!".  

Bitte bestätige den Button, in der E-Mail, die ich dir gerade geschickt habe